In regelmäßigen Abständen poste ich die neusten Bilder in meinem Facebook Fotoblog.

 

 

 

Vorbereitungen abgeschlossen.
Morgen geht es zur Oster - Ausstellung ins Autohaus Jacobi.
Die selbstgebauten Stellwände haben den ersten Test überstanden 🙂
Neben neuen Leinwänden in verschiedener Größen zum Ausstellungspreis, wird es auch erstmalig eine neue Serie von Postkarten mit Warburger Motiven zu sehen geben.
Wer Lust und Interesse hat, darf gern einmal vorbeischauen.Neben diversen Ausstellern und Künstlern gibt es auch ein reichhaltiges Angebot an Kaffee und Kuchen.

Öffnungszeiten:
Samstag von 12 bis 17 Uhr
Sonntag von 11 bis 17 Uhr

Natürlich darf der Beitrag gerne geteilt werden!

Thorsten Fritz

Facebook photo

Neulich auf dem Nachhauseweg habe ich noch einmal kurz "den Anker geworfen" und auf der Diemelbrücke angehalten.
Der Orion stand so schön darüber das ich einfach mal ein Bild gemacht habe 🙂

Für einen Standort inmitten der Stadt kann sich der Sternenhimmel schon sehen lassen.Schön das wir noch so viele Sterne am Nachthimmel sehen können!

Facebook photo

Deep into Space.
Kurzer Pitstop am Baum.Das Bäumchen kenne ich schon gut 20 Jahre und ich erinnere mich noch genau daran wie es gepflanzt wurde 🙂
Wie die Zeit doch vergeht...
Euch allen noch einen schönen Sonntag!

Facebook photo

Wintermilchstraße über der Calenberger Burg
Heute gibt es mal wieder ein wenig Astro & Landschafts Fotografie.
Natürlich ist es immer nur klar wenn ich entweder Nacht, oder Frühschicht habe. So wie auch an diesem Tag.Und somit war der Ausflug zwar nicht weit, aber bei -10 Grad dafür umso erfrischender 🙂
Somit habe ich noch einmal probiert die nur sehr schwach sichtbare Winter Milchstraße in einem 180 Grad Panorama einzufangen.Als kleinen Blickfang habe ich die Calenberger Burg rechts mit ins Bild genommen.Leider ist der Himmel so nah an einer Ortschaft nicht sonderlich dunkel, aber immerhin, man kann doch noch etwas vom "Milch Band" erkennen.

Für die Fotografen unter euch, das Bild ist ein Panorama und besteht aus 10 Hochtankaufnahmen.
Nikon D610 - F/2,8 - ISO3200 - 25 Sekunden an 19mm.
Tamron SP 15-30mm F72,8 Objektiv.

#deepsky #astrofotografie #Vixen Europe GmbH, #calenberg #warburg #hansestadtwarburg

Facebook photo

Mein wohl schönstes Astro - Foto 🙂

Alle guten Dinge sind 3.Und somit ist es auch das 3 Bild der Orion Konstellation welches bei 3 Hundert Millimetern Brennweite aufgenommen ist und gleich 3 Galaktische Nebel in einem Bild zeigt!
Oben im sogenannten Gürtel des Orion befindet sich der orange leuchtende Flammen Nebel. Direkt darunter kommt der Pferdekopf Nebel in rot.Wer genau hinschaut, erkennt den kleinen "Pferdekopf" im rot 🙂
Unten im Schwert des Orion scheint dann der große und helle Orion Nebel.
Alles im allem dürfte es sich wohl um die am meisten bekannten und schönsten kosmischen Konstellationen am Wintersternhimmel handeln.

Für die Fotografen unter euch:
das Bild wurde mit einer Nikon D610 und einem Nikon 300mm AF-S f/4 PF ED VR aufgenommen.Nachgeführt wurde das ganze mit der Vixen Pollarie Montierung.
Das Bild ist ein Stack und besteht aus mehreren Einzelbildern mit verschiedenen Einstellungen und Aufnahmezeiten von 10 Sekunden bis hin zu 2 Minuten und unterschiedlichen ISO Werten.Die Gesamtbelichtungszeit beträgt etwa 45 Minuten.

#deepsky #astrofotografie #m42 #orion #flamenebula #horseheadnebula

Facebook photo

Der Flammennebel ist ebenfalls ein Teil des Orion Sternbildes und bildet zusammen mit dem roten Pferdekopfnebel ein Sternentstehungsgebiet indem neue Sterne geboren werden.
Leider war der Himmel in dieser Nacht nicht ganz klar, sodaß die Qualität der Aufnahmen nicht zu den besten gehört.

Für die Fotografen unter euch:
Das gesamte Bild ist ein Stack und besteht aus rund 55 Aufnahmen mit einer Belichtungszeit von bis zu 2 Minuten pro Aufnahme.

Nikon D610 - Nikon AF-S 300mm 1:4 E PF ED VR nachgeführt mit einer Vixen Poalrie Reisemontierung

Facebook photo

Der Orion Nebel - ein kleiner Traum ging in Erfüllung.

Ich habe selbst nicht mehr damit gerechnet noch in diesem Jahr die Möglichkeit zu erhalten das weit bekannte Orion Sternbild nachgeführt und mit hoher Brennweite (Vergrößerung) aufzunehmen.Mittlerweile steht das Sternbild nur noch relativ tief am Winterhimmel und ist schon bald ganz verschwunden.
Glücklicherweise wurde mir ein feines Nikkor 300mm F/4 Objektiv eines guten Kollegen überlassen, mit welchem ich meine ersten Deepsky" Erfahrungen sammeln konnte.
Doch so ein Bild besteht nicht aus einem einzigen, sondern wie in diesem Fall aus vielen einzelnen Bildern mit unterschiedlichen Einstellungen und Belichtungszeiten von bis zu 2 Minuten.Dies ist erforderlich damit zb.der helle Kern, ein Stern der 200.000 mal heller strahlt als unsere Sonne nicht ausbrennt und die feineren umliegenden Nebel ausblendet.. Die genauen Daten stehen im Bild.
Und so verbrachte ich kalte aber schöne drei Stunden bei - 7 Grad auf dem Felde um insgesamt etwa 43 Minuten Licht sammeln zu können.
Das Resultat zeigt den wunderschönen Flammennebel im Sternbild des Orion in seinen schönsten Facetten.
Damit man weiß wo sich dieser Nebel befindet, habe ich im ersten Kommentar eine kleine Übersicht gepostet.

Für die Fotografen unter euch.
Das Bild wurde mit einer Nikon D610 an einem Nikkor F/4 - 300 mm Objektiv aufgenommen und mit einer Vixen Polarie Montierung nachgeführt.Anschließend wurden die Einzelbilder "gestackt" und zu einem Summern Bild verrechnet.Die Nachbearbeitung erfolgte in Fitswork und PS.

Facebook photo

Aus aktuellem Anlass habe ich mir nochmal die Bilder vom Stubaier Gletscher angeschaut und noch ein paare gefunden, welche ich noch nicht gezeigt habe.
Dieses Bild wurde auf etwa 2400 Metern oberhalb der Dresdener Hütte aufgenommen.
Es zeigt den Herbstlichen Sternenhimmel vom September des letzten Jahres.Die Plejaden gingen gerade knapp über dem Horizont auf und kündigten den Bevorstehenden Winter an.
Umso mehr freut es mich das wir vom 15 - 17 April wieder dort sein werden und einen Astro - Fotografie Workshop durchführen können.Das Highlight wird dabei sicherlich der Blick auf das Zentrum der Milchstraße, oben vom 3200 Meter hohen Gipfel aus sein 🙂

Wer sich für den Workshop interessiert, findet unter der Projektseite www.astro-workshop.com
alle wichtigen Infos.

Facebook photo

Astro Workshop - Extrem

Ich freue mich mitteilen zu können, dass die Vorbereitungen und Planungen abgeschlossen sind.Nach langem hin und her, absprachen mit den Leuten Vor Ort haben wir uns entschlossen ins Stubaital zurückzukehren.
http://www.astro-workshop.com
Mario ,Patrick und ich veranstalten Einen Astro Workshop im Stubaital.Weitere Infos findet ihr auf der Projektseite:
http://www.astro-workshop.com
.
.
.
.

Facebook photo

Kunden Projekt Camping Tischplatte.
Heute traf die 120 x 80 cm große und 10 mm dicke Forex Platte ein. welche mit eine kratz festen und witterungsbeständigen Folie kaschiert ist.
Geplant ist die Verwendung, bzw der Umbau zu einem klappbaren Camping Tisch.
So hat man ein Stück Heimat auch auf Reisen immer dabei.
Ich fand diese Idee wirklich außergewöhnlich und gut!

Facebook photo